Startprobleme mit Anycubic Photon Mono X

Startprobleme mit Anycubic Photon Mono X

Was habe ich mich über meinen neuen 3D-Drucker gefreut. Endlich detailgetreu mit flüssigem Resin drucken. Mit dem Anycubic Photon Mono X. Aber dann kommt immer wieder: „Failed to open file!“.

Vorab ein Wort zum Preis. Der Anycubic Photon Mono X kostet derzeit bei Amazon 599,00 Euro. Ich habe den Drucker direkt bei Anycubic für 450,00 Euro bestellt. Den Anycubic Photon Mono X 6K gibt es bei Anycubic auch schon für 598,00 Euro. Hier lohnt es sich die Preise vor dem Kauf zu vergleichen. Resin ist wiederum meist bei Amazon günstiger. Ich verwende das ANYCUBIC 3D Drucker Resin auf pflanzlicher Basis und bin bislang sehr zu frieden. Der Geruch ist bei weitem nicht so schlimm wie beim ANYCUBIC 3D Drucker Rapid Resin und es ist sogar etwas günstiger.

Aber nun zu meinem Startproblem, welches vielleicht dem ein oder anderen Einsteiger mit dem Gerät ebenfalls vom Druckvergnügen abhalten könnte.

Über einen QR-Code wird ein firmeneigener Slicer zum Download angeboten. Ich habe einen ganzen Tag damit verbracht immer wieder Objekte aufzubereiten und zu slicen, nur um am Drucker die Meldung zu bekommen „Datei konnte nicht geöffnet werden.“.

Das Vorschaubild wird ebenfalls nicht angezeigt. Die mitgelieferte Testdatei funktioniert hingegen.

Der Photon Mono X braucht die Dateien im eigenen .pwmx – Format. Leider kommt das Gerät aber mit den von der firmeneigenen Software Photon Workshop 64 ausgegebenen Dateien nicht zurecht. Egal welche Einstellungen man wählt, das File lässt sich nicht öffnen.

Hier hilft nur ein anderer Slicer. Ich habe zuerst den Lychee Slicer von Mango 3D ausprobiert. Funktioniert, hat mir aber nicht so gut gefallen. Ich habe mich letztendlich für Chitubox Basic entschieden. Beide Slicer sind in der Basisversion kostenlos und am Ende entscheidet der Geschmack. Chitubox setzt die Supportstruktur automatisch genau so wie ich es mir vorstelle und ich mach hier und da noch ein paar Extrastützen. Für den inneren Monk…

Die neu ausgegebenen Dateien funktionieren gut und dem Druckerlebnis steht nichts mehr im Wege.

Ich hoffe der Beitrag konnte dem ein oder anderen helfen. Über ein Abo bei Youtube oder Instagram würde ich mich sehr freuen.

Kommentare sind geschlossen.