Paradiesvögel selber basteln

Mitte September und es regnet wie aus Eimern. Der perfekte Tag um ein paar Paradiesvögel zu basteln. Aus bunten Federn, Styroporkugeln, Pfeifenreiniger und Kulleraugen. So könnt ihr vorgehen:

Paradiesvögel für Regentage

Zuerst müsst ihr euch ein paar Bastelmaterialien suchen. Hier eine Liste, welche ich gleich mit den entsprechenden Artikeln bei Amazon verlinkt habe.

Befestigt den Kopf (kleinere Styroporkugel) mit dem Zahnstocher am Körper (größere Styroporkugel). Ich habe dazu den Zahnstocher in der Mitte geteilt und mit Bastelkleber bestrichen. Beide Hälften des Zahnstochers ( eng beieinander) in den Körper stechen und dann den Kopf drauf stecken.

Schneidet ca. 2 cm von einen orangen Pfeifenreiniger  ab und teilt den Rest des Pfeifenreinigers in zwei gleichgroße Stücke. Das kleine Stück wird der Schnabel. Knickt es dazu in der Mitte und steckt die beiden (mit Bastelkleber bestrichenen Enden) in den Kopf. Nun die Wackelaugen aufkleben.

Aus den beiden längeren Stücken formt ihr die beiden Füße und klebt / steckt sie unten an den Körper.

Jetzt noch die Federn eurer Wahl mit Bastelkleber an Körper und Kopf kleben.
Fertig ist euer Paradiesvogel!

Mit diesem Set habt ihr fast alles für eure Paradiesvögel und viele andere Ideen. Ihr braucht nur noch die Styroporkugeln.

Mit einer Schrauböse für Anhänger und einen Bindfaden könnt ihr den Paradiesvogel auch super in euer Kinderzimmer hängen und so den düsteren Regentag aufhellen.

Viel Spaß beim basteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.