Österliche Eierbecher aus Filz

Nach den Frühlingsbildern aus Filz möchten wir noch etwas bei diesem Material verbleiben und basteln österliche Eierbecher aus Filz und Karton. Mit etwas Vorbereitung eine nette Beschäftigung für Kinder ab 3 Jahre und ideal zum verschenken.

Neben etwas Karton oder leeren Toilettenpapierrollen haben Filz in verschiedenen Farben und etwas doppelseitiges Klebeband verwendet.

Den Karton (Verpackungsrest) haben in 13cm x 2cm große Streifen geschnitten und mit doppelseitigen Klebeband zu einem Ring verklebt. Alternativ kann man auch eine Toilettenpaierrolle in ca. 2 cm breite Ringe schneiden.

Aus grünem Filz haben wir Gras ausgeschnitten und den Pappring außen ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband versehen. Anschließend haben wir den grünen Filz um den Pappring geklebt.

Noch einen Streifen doppelseitiges Klebeband auf verschiedenfarbigen Filze geklebt und Ostereier ausgeschnitten. Damit haben wir unsere Miniosternester noch etwas verziert.

Und schon waren unsere selbstgemachten Eierbecher fertig. Wer die Bilder als Video ansehen will, kann das hier tun.

Warum doppelseitiges Klebeband? 
Ich habe die einzelnen Komponenten vorbereitet. Die Kinder mussten nur die Folie des Klebebands entfernen und den „Bausatz“ zusammenbauen. Keine Sauerei und ein schnelles Ergebnis. Klebt man die Teile mit Bastelkleber zusammen, müssen Trocknungspausen zwischen den einzelnen Schritten eingelegt werden und bei Kleinkindern schwindet dann schnell die Lust am basteln.