Arduino-Workshops: Eine praktische Einführung mit 65 Projekten

Vor einigen Monaten habe ich mir das Buch „Arduino Workshops“ von John Boxall mit 65 Arduino-Projekten gekauft.

Ich habe also schon einige Zeit in Gebrauch und möchte heute darüber berichten.

John Boxall führt den Leser auf insgesamt 424 Seiten in die Welt der Arduino-Plattform ein. Hierzu bedient er sich, neben einer allgemeinen Einführung, der Beschreibung von 65 Projekten. Projekt für Projekt lernt der Leser die neuen Welt der Microcontroller kennen.

In der allgemeinen Einführung beschreibt Boxall, auch für den Laien verständlich, welche Modelle des Arduino es gibt und wie man seinen Computer und seinen Arduino für den Gebrauch vorbereitet.

Auch an eine kurze Einführung in die Welt der Elektronik und eine Vorstellung der wichtigsten und gebräuchlichsten Bauteile  hat der Autor gedacht. Es werden Bezugsquellen für den Arduino und sein Zubehör genannt.

Kindertauglich?

Einige der Projekte sind durchaus auch schon für ältere Kinder interessant. So können interessierte Eltern z.B. ein Thermometer mit Ampelanzeige oder einen elektronischen Würfel  zusammen mit ihren Kindern aufbauen und so das Interesse an dem Thema wecken. Jugendliche können sich aufgrund des logischen Aufbaus der Projekte gut selbst in die Thematik einarbeiten.

Bei Arduino Workshops handelt es sich um ein lesenswertes Buch. Ich kann es interessierten Eltern empfehlen, die sich in die Thematik Microcontroller einarbeiten möchten. Es ist absolut für den Einstieg in das Thema geeignet und auch als Nachschlagewerk für den Gelegenheitsanwender sinnvoll.

Wer sich schon länger mit Arduino und Co. beschäftigt, wird einen Großteil der Informationen problemlos im Internet finden. Für den Einsteiger oder Bastler, der gerne ein Buch in der Hand hat und umfassend in das Thema eingeführt werden will, kann ich eine absolute Kaufempfehlung geben. 

Das Buch ist als Print-Ausgabe und E-Book erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.